Asyl und KDV 

Seite: ...  15   16   17   18   19   20   ...  

Eine Übersicht

In diesem Bereich finden Sie die Beiträge unter folgenden Stichworten: »Asyl«, »Asyl und KDV«, »Asylentscheidungen« und »Internationale Resolutionen«.

Aus der Arbeit von Connection e.V.

Mai und Juni 2009

Im Mai und Juni 2009 unterstützten wir den US-Deserteur André Shepherd bei seinem Asylantrag und beteiligten uns an Demonstrationen gegen Abschiebungen und gegen Überwachung und Zensur. Wir planen eine Veranstaltungsreihe mit André Shepherd und mit der israelischen Friedensaktivistin Keren Assaf.

André Shepherd

Solidarität mit André Shepherd!

Der AStA der Fachhochschule Düsseldorf unterstützt den Asylantrag des US-Deserteurs André Shepherd und fordert das Bundesamt für Migration und die Verwaltungsgerichte auf, diesen Antrag nicht nur mit der notwendigen Sorgfalt zu prüfen, sondern auch angesichts der von allen EU-Staaten proklamierten und immer wieder eingeforderten Achtung vor den Menschenrechten positiv zu entscheiden.

US-Deserteur André Shepherd erhält Friedenspreis

Bislang keine Entscheidung im Asylverfahren

Am kommenden Samstag, dem 7. Februar 2009, wird dem US-Deserteur André Shepherd der Friedenspreis des Munich American Peace Committee verliehen, einer US-amerikanischen Friedensgruppe mit Sitz in München. "Wir wollen André Shepherd auszeichnen", so Richard Forward für die Preisverleiher, "weil er mutig und überzeugt die Kriege in Irak und Afghanistan verweigert, trotz der drohenden Strafverfolgung." In dem beim Bundesamt für Migration anhängigen Asylverfahren ist bislang noch keine Entscheidung ergangen.

André Shepherd

Vorwort zur Broschüre "US-Deserteur André Shepherd braucht Asyl"

André Shepherd ist er der erste US-Verweigerer des Irakkrieges, der in Deutschland einen Antrag auf Anerkennung als politischer Flüchtling gestellt hat. Die große Bedeutung seiner Antragstellung schlug sich in zahlreichen Presseberichten nieder. Gab es erst ungläubiges Staunen, so erkannten doch viele, dass André Shepherd nicht nur ausgesprochen gute Gründe für seine Entscheidung hat, sondern sich auch auf für Deutschland rechtlich bindende Regelungen der Europäischen Union berufen kann.