Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Präsident Erdoğans Krieg gegen Kurden: Scharfe Kritik am Kriegseinsatz der türkischen Streitkräfte
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Präsident Erdoğans Krieg gegen Kurden: Scharfe Kritik am Kriegseinsatz der türkischen Streitkräfte

Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!

eMail-Newsletter zur Kampage abonnieren www.connection-ev.org/enews-tuerkei-form


Wir bitten um Spenden für diese Kampagne

unter www.Connection-eV.org/projekttuerkei-form


Eine Initiative von

Bund für Soziale Verteidigung

Connection e.V.

Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)

Dialog-Kreis „Die Zeit ist reif für eine politische Lösung im Konflikt zwischen Türken und Kurden“

Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges - Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW)

Internationaler Versöhnungsbund – Deutscher Zweig

Komitee für Grundrechte und Demokratie

pax christi – Diözesanverband Limburg

War Resisters‘ International


Zum Weiterlesen

(02.06.2017) 
Connection e.V.: Türkei: Zunehmend Strafverfahren gegen Kriegsdienstverweigerer - Solidaritätsaktion in Izmir
(01.06.2017) 
Spendenaufruf - Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!
(25.04.2017) 
Connection e.V. und Bund für Soziale Verteidigung: Südosttürkei: Arzt in Ausübung seines Berufsethos zu mehr als 4 Jahren Haft verurteilt
(25.04.2017) 
Turkey: Trial of Dr. Serdar Küni, Şırnak 2nd heavy penal court - Statement of International Delegation of Trial Monitors
(25.04.2017) 
Human Rights Foundation of Turkey: Turkey: Conviction of good medical practice by the Şırnak Local Court on behalf of Serdar Küni MD is unacceptable!
(03.04.2017) 
Rudi Friedrich: Türkei: Ein Reisebericht aus Diyarbakır, Cizre, Şırnak und İzmir
(17.03.2017) 
Connection e.V., IPPNW and War Resisters International: Turkey: International observers monitored MD Serdar Küni’s Trial
(15.03.2017) 
Human Rights Association (İHD) and Human Rights Foundation (TİHV): Turkey: Urgent Call for Action for Chairperson of Human Rights Association (İHD) Diyarbakır Branch
(15.03.2017) 
Menschenrechtsverein (İHD) und Menschenrechtsstiftung (TİHV): Türkei: Aufruf zur Urgent Action für den Vorsitzenden des İHD Diyarbakır
(14.03.2017) 
Connection e.V., IPPNW und War Resisters International: Prozessbeobachtung in der Türkei: Alle Zeugen widerrufen unter Folter gemachte Aussagen - Dr. med. Serdar Küni mit Terrorismusvorwurf weiter in Haft
(01.02.2017) 
Türkei - Die Gewalt setzt sich fort - Bericht zur internationalen Kampagne "Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!"
(09.11.2016) 
Connection e.V. und IPPNW: Türkei: Prozess gegen Menschenrechtsaktivistin und Journalisten vertagt - Große internationale Präsenz beim Prozessauftakt
(09.11.2016) 
Connection e.V. and IPPNW: Turkey: Trial against human rights activists and journalists postponed - High number of international observers
(07.11.2016) 
Connection e.V.: Solidarität mit türkischen Menschenrechtsaktivisten - Prozessbeobachter entsandt
(01.09.2016) 
Türkei - AkademikerInnen für den Frieden: "Stumm zu bleiben bedeutet, auch Teil des Verbrechens zu werden" - Dankesrede von Esra Mungan zum Aachener Friedenspreis 2016
(01.09.2016) 
Türkei - AkademikerInnen für den Frieden: "Die Stimme des Friedens muss erhoben werden" - Dankesrede von Çetin Gürer zum Aachener Friedenspreis 2016
(15.08.2016) 
Türkei - eMail-Newsletter abonnieren - Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!
(16.07.2016) 
Vicdani Ret Derneği: Türkei: Lasst uns die Spirale der Gewalt und die militaristischen Zumutungen verweigern
(16.07.2016) 
Vicdani Ret Derneği: Turkey: Let’s Resist the Spiral of Violence and Militarist Imposition
(16.07.2016) 
İnsan Hakları Derneği und Türkiye İnsan Hakları Vakfı: Türkei: Wir sind gegen jede Art des Putsches, gegen Putschversuche wie auch gegen anti-demokratische Praktiken - Wir verteidigen echte zivil-demokratische Werte und den Respekt für Menschenrechte
(16.07.2016) 
İnsan Hakları Derneği and Türkiye İnsan Hakları Vakfı: Turkey: We are against any kind of coup d’état, attempt to stage coup d’état, and anti-democratic practices - We defend real civil democratic life and respect for human rights
(14.07.2016) 
Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei! - Kurzbeschreibung und Inhalt der Broschüre
(14.07.2016) 
Rudi Friedrich: Vorwort zur Broschüre "Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!"
(04.07.2016) 
Connection e.V.: Türkische Menschenrechtsaktivisten auf Lobby-Tour nach Genf, Wien, Brüssel und Straßburg - Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!
(15.06.2016) 
Connection e.V. und andere: Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei! -  Lobby-Tour nach Genf, Wien, Brüssel und Straßburg
(14.06.2016) 
Coşkun Üsterci: "Schwere Menschenrechtsverletzungen im Südosten der Türkei"
(14.06.2016) 
Gamze Yalçin: Türkei: „Wir bestehen auf den Weg des Dialogs und der Verhandlungen“
(12.06.2016) 
Delegation of War Resisters’ International - Report about the visit to Southeast Turkey, April 26 to 29, 2016
(12.06.2016) 
War Resisters: Türkei: Ziviler Widerstand und Gewaltfreiheit
(09.06.2016) 
Rudi Friedrich: Delegation der War Resisters’ International im Südosten der Türkei - Reise durch ein Kriegsgebiet
(09.06.2016) 
Delegation der War Resisters’ International im Südosten der Türkei - Reise durch ein Kriegsgebiet - Vollständiger Beitrag in der graswurzelrevolution
(04.05.2016) 
War Resisters International, Connection e.V., BSV, Internationaler Versöhnungsbund Österreich: Türkei: Stoppt den Kreislauf der Gewalt! - Internationale Delegation der WRI besuchte Diyarbakır und Cizre
(04.05.2016) 
War Resisters International: Turkey: Stop the cycle of violence! - International delegation went to Diyarbakır and Cizre
(04.05.2016) 
Internacional de Resistentes a la Guerra: Turquía: Paremos el Ciclo de Violencia - Una delegación internacional visitó Diyarbakir y Cizre
(30.04.2016) 
Bildergalerie: Internationale Delegation der WRI besuchte Diyarbakır und Cizre
(30.04.2016) 
Bildergalerie: International delegation went to Diyarbakır and Cizre
(22.04.2016) 
Rudi Friedrich und Christine Schweitzer: Delegation der War Resisters‘ International (WRI) reist in die Südosttürkei
(24.03.2016) 
Stop the Cycle of Violence in Turkey! - International Call
(23.03.2016) 
Berichte einer IPPNW-Delegation zur Situation in der Osttürkei
(23.03.2016) 
Unterschriftenliste für die Petition - pdf-Vorlage
(20.03.2016) 
Türkei - Krieg im Südosten - Bericht im Weltspiegel (ARD)
(19.03.2016) 
Andreas Speck und Hülya Üçpınar: Erneuter Krieg in den kurdischen Regionen der Türkei - Teil I des Beitrags
(19.03.2016) 
Andreas Speck und Hülya Üçpınar: Erneuerter Krieg in den kurdischen Regionen der Türkei - Teil II - Fußnoten zum Beitrag
(16.03.2016) 
Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei ! - Aufruf an die deutsche Bundesregierung und die Europäische Union
(15.03.2016) 
Aktionsmaterial für Kampagne "Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!" - A4-Kopiervorlage für zwei Postkarten mit Begleittext
(08.03.2016) 
Kriegsdienstverweigerungsgruppen aus dem östlichen Mittelmeer: "Wir erheben unsere Stimme für Frieden und gegen die Militarisierung" - Gemeinsame Erklärung
(27.02.2016) 
Dialog-Kreis - Nützliche Nachrichten 2-3/2016 (pdf-Datei)
(15.02.2016) 
Verein für Kriegsdienstverweigerung (VR-DER): Türkei: Verlasst Eure Einheiten, verweigert den Krieg!
(31.01.2016) 
War Resisters‘ International (WRI): Türkei: Eskalierende Gewalt und Menschenrechtsverletzungen
(10.01.2016) 
AkademikerInnen für den Frieden: Internationaler Appell zu kriegsartigen Zuständen in der Türkei

Präsident Erdoğans Krieg gegen Kurden: Scharfe Kritik am Kriegseinsatz der türkischen Streitkräfte

IPPNW-Reisedelegation kritisiert zudem Schweigen der EU und fordert Wiederaufnahme des Friedensprozesses

von IPPNW-Reisedelegation

Berlin. Nach der Rückkehr von einer zweiwöchigen Reise nach Ankara sowie in die Südosttürkei kritisiert eine achtköpfige IPPNW-Reisedelegation unter Leitung von Dr. Gisela Penteker die aktuellen 24-Stunden-Ausgangssperren sowie den massiven Kriegseinsatz der türkischen Streitkräfte gegen die kurdische Zivilbevölkerung in mehreren Städten der Südosttürkei.

„In vielen unserer Gespräche bezeichneten unsere Dialogpartner es als Skandal, dass die EU-Politik wegen der besonderen Rolle der türkischen Regierung in der Flüchtlingsfrage bisher zum Krieg gegen die kurdische Zivilbevölkerung weitgehend schweigt. Speziell die deutsche Bundesregierung wird wegen massiver Rüstungsexporte in die Türkei als Unterstützung dieser Gewaltpolitik wahrgenommen“, so Dr. Gisela Penteker, die nach dem Besuch in Cizre schockiert war: „Was wir an Leid erfahren und an Zerstörung ganzer Straßenzüge in Cizre gesehen haben, sprengte unsere Vorstellungskraft“.

Hinter den massiven Zerstörungen von Stadtvierteln in der Altstadt von Diyarbakir, in Cizre und anderen Städten stecke – so wurde der Gruppe immer wieder mitgeteilt – offenbar eine gezielte Strategie der Regierung Erdogan: Durch die Vertreibung mehrerer tausend prokurdischer Wählerinnen und Wähler aus den HDP-Hochburgen sowie der geplanten Ansiedlung von vielen Tausend sunnitischer syrischer Flüchtlinge möchte die Regierung Erdogan die Demographie in den kurdischen Gebieten der Türkei massiv verändern.

Die Kurdengebiete erlebten derzeit eine Arabisierung sowie eine Islamisierung durch den Bau neuer Moscheen. Diese Politik, die einhergehe mit schwersten Menschenrechtsverletzungen und der Einschränkung der Pressefreiheit werde durch die Milliarden-Überweisungen der EU an die Türkei auch noch unterstützt.

Die Unterstützung von Flüchtlingen in der Türkei sei wichtig und richtig, allerdings dürfe diese nicht dazu führen, dass dadurch die kurdische Bevölkerung getötet oder vertrieben wird. Alle Gesprächspartner betonten übereinstimmend, dass die Rückkehr zum 2013 begonnenen türkisch-kurdischen Friedensprozess das Gebot der Stunde sei, andernfalls drohe die Türkei in Krieg und Chaos zu versinken.

Um den abgebrochenen Friedensprozess wiederzubeleben, bräuchte es eine Vermittlung von außen, unterstützt insbesondere von der EU und den USA, die erheblichen Einfluss auf das NATO-Land Türkei haben, so Ahmet Türk, landesweit bekannter Oberbürgermeister der Großstadt Mardin.

 

Hinweis: Unter http://blog.ippnw.de/?p=1981

hat die IPPNW-Delegation ausführlich über ihre Begegnungen und Erfahrungen berichtet.

 

Kontakt für Rückfragen und Interviews:

Dr. Gisela Penteker: 0171-7701613 oder Clemens Ronnefeldt: 08161-547015

 

Gesprächspartner der Gruppe waren u.a. in Ankara Öztürk Türkdogan, der Vorsitzende des Menschenrechtsvereins IHD, der Vorsitzende der Menschenrechtsstiftung Dr. Metin Bakkalci, der Büroleiter Erdem Gül der Zeitung Cumhuriyet sowie Robert Dölger, Gesandter der deutschen Botschaft.

Im Parlament traf sich die Gruppe mit Sezgin Tanrikulu, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Republikanischen Volkspartei CHP, Idris Balukan, sowie dem Fraktionsvorsitzender der prokurdischen Demokratischen Volkspartei HDP. Trotz Bemühens kam ein Gespräch mit einem AKP-Vertreter nicht zustande.

In Diyarbakir führte die Gruppe Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Gewerkschaften, der Medien, der Anwaltskammer sowie der Ärztekammer.

Im Mardin und Cizre sprach die IPPNW-Delegation, der u.a. auch der langjährige Friedensreferent des Internationalen Versöhnungsbundes, Clemens Ronnefeldt sowie Ärztinnen aus Mainz und Braunschweig sowie weitere Teilnehmerinnen aus Hannover, Frankfurt und Emden angehörten, mit den jeweiligen Bürgermeistern.


IPPNW-Reisedelegation: Pressemitteilung vom 24. März 2016



Stichworte:    ⇒ Friedensbewegung   ⇒ Krieg   ⇒ Menschenrechte   ⇒ Türkei

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.